banner pgwaidhofen 3

Aus dem Bistum

Aus dem Bistum (4)

Dienstag, 13 April 2021 15:00

Bilderaktion für Erstkommunionkinder

Am „Weißen Sonntag“, dem ersten Sonntag nach dem Osterfest, wird in vielen Gemeinden traditionell die Erstkommunion gefeiert. Als Zeichen der Freude und des gemeinsamen Wegs mit und hin zu Christus ruft das Bistum Augsburg nun die Erstkommunionkinder dieses Jahres zu einer Bilderaktion auf.

fuss

„Wir würden gerne sichtbar machen, dass ihr so viele Kinder seid, die sich gerade mit Jesus und zu ihm auf den Weg machen“, erklären Prisca Leeb und Kerstin Steffe von der Ehe- und Familienseelsorge des Bistums in einem Brief an die Pfarreien. Diese Sichtbarkeit sei gerade in der aktuellen Zeit wichtig, wo nicht nur die Erstkommunionsvorbereitung, sondern auch die eigentliche Feier selbst von großer Unsicherheit geprägt waren und sind.

Die Kinder sind aufgerufen, sich einen schönen Hintergrund in ihrer Lieblingsfarbe auszusuchen und ihren Fuß vor diesem Hintergrund zu fotografieren. Aus allen Einsendungen soll dann ein großes Plakat entstehen, das von Bischof Bertram vorgestellt und auf die Bistumshomepage eingestellt wird. Die Fotos können bis 2. Mai 2021 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! im jpg- oder png-Format eingeschickt werden.

So geht es: Plakat

 
Fotonachweis: Bild von Elena S auf Pixabay
Literaturnachweis: Bilderaktion für Erstkommunionkinder - Bistum Augsburg - Abgerufen 13.04.2021 von https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Bilderaktion-fuer-Erstkommunionkinder_id_236538

Zur kreativen Gestaltung der Kar- und Ostertage stellen die Mitmach- und Austauschplattform „DIE TORE WEIT“ sowie die zentralen Seelsorgeeinrichtungen im Bistum Augsburg vielfältige Anregungen und Impulse, Materialien sowie Arbeitshilfen zur Verfügung. Die (digitalen) Angebote richten sich an Familien und Jugendliche, Senioren und Alleinstehende, aber auch Engagierte in den Pfarreien vor Ort.

basteln

So gibt es neben Hinweisen zu Meditationen, Vespern und Gottesdiensten, auch Vorlagen für die Feier von Haus- oder Bußgottesdiensten, Stationenwege mit Geschichten und Impulsen, oder Tipps zur Osterbastelei auf dem Weg durch die Karwoche. Für Menschen, die sich nach Hilfe, Rat und Trost sehnen, bietet das Seelsorgeamt im Bistum Augsburg weiterhin zielgerichtete Anlaufpunkte.

Der Bedeutung des Karfreitags mit Kreissäge, Leim, Glas und Gold nachspüren, können Kinder und Erwachsene bei einem virtuellen Besuch in der Werkstatt des Künstlers Martin Knöferl. Unterstützt durch digitale Erklärvideos kann jeder sein eigenes Kreuz anfertigen. Impulse des Künstlers begleiten die handwerkliche Arbeit am Kreuz. Kisten mit den erforderlichen Materialien können bis Dienstag, 30. März, per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder telefonisch bestellt werden (Tel.: 0821/3166-1501). Die Materialkosten für Erwachsene belaufen sich auf 25 Euro, für Kinder auf 8,50 Euro. Die Erklärvideos sind ab 27. März abrufbar.

Eine digitale, rund 20-minütige Kreuzwegmeditation im Videoformat lädt alle Interessierten mit eindrücklichen Bildern, Impulsen und Musik zur besinnlichen Vorbereitung auf Ostern ein. Zu jeder Kreuzweg-Station gibt es passende Bildkarten, die mit einem Meditationstext versehen sind. Die Karten können ausgedruckt und beispielsweise an digital eher fernstehende Menschen verschenkt werden. Pfarreien und Seelsorgeeinrichtungen werden eingeladen, das Video und die Karten in der Kirche, im Schaufenster, in Meditationsräumen oder auf der Homepage bereitzustellen. Auch für den Online-Unterricht in Schulen bietet sich der Filmimpuls als Unterrichtsbaustein an. Die Kreuzwegmeditation wurde von der Abteilung Pastorale Grunddienste und Sakramentenpastoral in Zusammenarbeit mit dem Sankt Ulrich Verlag erstellt.

Eine digitale Jugendosternacht aus der Jugendkirche Opensky in Kempten erwartet alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen am Karsamstag, 3. April ab 20.30 Uhr. Auf dem YouTube-Kanal der Jugendstelle Kaufbeuren wird die Osternachtsliturgie unter dem Motto „Bääm – Gottes Sprengkraft ins Leben“ gefeiert. Kreative Elemente und Musik der Band „Modern Tunes“ aus Marktoberdorf werden die Messe jugendgerecht begleiten. Als Zelebrant vorstehen wird ihr Gabriel Bucher, Jugendpfarrer der Jugendstelle Augsburg und Leiter der Fachstelle Junge Erwachsene im Bistum Augsburg. Ein „Jugendosternachtspäckchen“ wartet auf alle, die eine überraschende Ergänzung und ein Symbol der Verbundenheit erhalten möchten. Bestellungen der Pakete sind bis Sonntag, 28. März, auf der Homepage der Jugendstelle Kaufbeuren möglich.

Auch im Fernsehen, Radio und Internet werden zahlreiche Gottesdienste, Andachten und Impulse rund um die Kar- und Ostertage übertragen.

 

Fotonachweis: Bild von Juraj Varga auf Pixabay
Literaturnachweis: Digitale Mitmachangebite für die Kar- und Ostertage (25.03.2021) - Bistum Augsburg - Abgerufen 26.03.2021 von https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Mitmach-Angebote-fuer-die-Kar-und-Ostertage_id_235840
Freitag, 26 März 2021 21:17

Kollekte für das Heilige Land

Die deutschen Bischöfe rufen auch heuer zur Palmsonntagskollekte für die Christen im Heiligen Land auf. In Schulen und Begegnungsstätten setzen sie sich dort für Versöhnung und Toleranz zwischen Juden, Christen und Muslimen ein. Mit der Kollekte werden pastorale Projekte und Bildungsprogramme der Kirchen unterstützt.

basilika jerusalem

Die Spenden sind jetzt auch digitaol möglich: Palmsonntagskollete Deutscher Verein vom Heiligen Lande

Bischof Dr. Bertram Meier zeigt sich erfreut darüber, dass die Politik die Bitte nach rein virtuellen Ostergottesdiensten zurückgezogen hat. Nach einem letzten Abstimmungsgespräch zwischen der Bayerischen Staatskanzlei und Vertretern der Kirchen ist nun klar, dass die Feiern in der Karwoche und an Ostern mit Gläubigen in den Gotteshäusern stattfinden können.

beten

Bischof Bertram hatte schon zuvor betont, dass die Kirche keine virtuelle Organisation sei, sondern eine lebendige Gemeinschaft. Umso wichtiger sei es, nun einander auch begegnen zu können: „Unsere Hygienekonzepte erlauben es uns, dass sich die Gemeinden zur Feier des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu Christi versammeln. So bin ich sehr froh, dass wir unsere Liturgie zu den drei österlichen Tagen, dem Höhepunkt des Kirchenjahres, präsentisch feiern können.“

Die österlichen Tage beginnen mit der Feier des Letzten Abendmahls am Gründonnerstag, die im Augsburger Dom um 19 Uhr begangen wird. Am Karfreitag gedenkt man um 15 Uhr des Leidens und Sterbens Jesu Christi. Die Osternacht im Dom wird wegen der voraussichtlich dann noch geltenden Ausgangssperre bereits um 19.30 Uhr gefeiert. An den Osterfeiertagen findet jeweils um 10.30 Uhr ein Pontifikalamt statt. Mit Ausnahme des Ostermontags werden alle Gottesdienste live auf der Homepage des Bistums, der Facebook-Seite sowie auf www.katholisch1.tv gestreamt. Die Feier der Osternacht und das Pontifikalamt am Ostersonntag werden zudem live bei augsburg.tv und allgäu.tv übertragen.

Bischof Bertram: „Diejenigen, denen der Besuch eines präsentischen Gottesdienstes nicht möglich ist, möchte ich ermutigen, die vielfältigen Angebote im Radio und Fernsehen sowie per Livestream zu nutzen.“

 

Fotonachweis: Bild von Tep Ro auf Pixabay
Literaturnachweis: Bischof Betram freut sich auf Gottesdienste mit Gläubigen (25.03.2021) - Bistum Augsburg- Abgerufen 26.03.2021 von https://bistum-augsburg.de/Nachrichten/Freude-ueber-Gottesdienste-mit-Glaeubigen_id_235854